Unterwegs in München

Die Isarauen

 
Die Isarauen sind in München neben dem Englischen Garten und dem Olympiapark der Hotspot für den Sommer - zum Baden, Sonnen und Entspannen, aber auch für Spaziergänge mit Hund. Wir sind mit Redaktionshündin Lila von der Reichenbachbrücke, bis zum Hinterbrühler See marschiert und haben dabei jede Menge erlebt.

Wir starten unseren Spaziergang in den Isarauen dort, wo für die meisten Menschen, die in der Isarvorstadt oder Au wohnen, ein Ausflug an die Isar beginnt: der 24-Stunden-Kiosk an der Reichenbachbrücke. Dort gibt es von der Butter bis zur Zahnbürste auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten alles, was das Münchner Herz begehrt. Über 1.500 verschiedene Produkte umfasst das Sortiment. Darunter auch Trocken- und Nassfutter für Hunde und eine große Auswahl an Eis, Getränken und Süßigkeiten, die einen Spaziergang an der Isar versüßen. Fast jeder, der in der Nähe wohnt, kommt hier früher oder später vorbei, um noch schnell etwas zu besorgen. Kaum eine halbe Minute da, gesellt sich schon ein alter Bekannten aus der Au zu uns. Nach einem kurzen Ratsch machen wir uns von der Reichenbachbrücke auf den Weg in Richtung Wittelsbacherbrücke.

Picknicken, Spielen und Baden

Wer die Gesellschaft von Hunden und Menschen sucht, ist hier genau richtig. Zwischen den beiden Brücken tummeln sich am Isarufer jede Menge Sonnenanbeter, Sportler und Flaneure mit und ohne Vierbeiner. Fabienne Lackner und Max Vogel kommen mit ihrer siebenjährigen Dalmatiner-Hündin Luna so oft es geht von Giesing herunter an die Isar. „Wir fahren häufig mit dem Fahrrad flussaufwärts in die Waldwirtschaft Großhesselohe, kehren dort ein und dann geht es wieder zurück“, sagt Max Vogel. Diesmal haben sie ihre Fahrräder zu Hause gelassen, denn heute steht Toben auf dem Programm. Dazu bieten die renaturierten Isarauen reichlich Platz. Der Abschnitt zwischen Reichenbachbrücke und Wittelsbacherbrücke ist ideal, um Spielgefährten zu finden und seinem Hund ein Bad in der Isar zu gönnen. An vielen Stellen geht es flach ins Wasser. Vorsicht ist jedoch an den steilen Uferpassagen und bei Hochwasser geboten, da die starke Strömung schnell zur Gefahr für Hund und Halter werden kann. Links und rechts der Wittelsbacherbrücke und auch auf halbem Weg dorthin laden die im Zuge der Renaturierung angelegen Isar-Stufen zum Verweilen und Picknicken ein.

Vieles, was dazu noch fehlt, lässt sich am nächsten Kiosk, der meistens nur einen Stockwurf entfernt ist, besorgen. Am Fuße der Wittelsbacherbrücke, die Isarvorstadt und Untergiesing verbindet, befindet sich auf dem Schyrenplatz der wahrscheinlich älteste Kiosk Münchens. Wir holen unsere Wegzehrung in Form eines Eis am Stil und einer Flasche Mineralwasser bei Christa Fingerle. Die 56-Jährige steht seit 1983 fast täglich in ihrem Kiosk an der Braunauer Eisenbahnbrücke und macht alles frisch. „Hier liegt nichts in der Auslage. Bei mir kommt alles erst auf die Semmel oder auf den Teller, wenn der Kunde es bestellt.“ Wurst-, Käse und Lachssemmeln, Fleischpflanzerl, Leberkäse und Schnitzel gibt es bei Christa Fingerle sieben Tage in der Woche. Im Schaufenster stehen die Steckbriefe von sechs Hunden. „Das sind Hunde aus Tötungsstationen, die sich größtenteils noch in Spanien befinden und die eine Bekannte von mir vermittelt. Da hier sehr viele Hundebesitzer vorbeikommen, stelle ich die Steckbriefe ins Fenster.“

Der Flaucher: Natur- und Tierparadies

Von der Braunauer Eisenbahnbrücke setzen wir unseren Spaziergang flussaufwärts fort. Hundert Meter nach der Brudermühlbrücke steigt uns der Duft von frisch Gegrilltem in die Nase. Rechts von uns breitet sich der berühmte Flaucher mit seinen ausgedehnten Grünanlagen, Kiesbänken und zahlreichen Flussrinnen aus. Familien mit Kindern und Hunden, Pärchen und auch Touristen zieht es an Sommerwochenenden wie diesem scharenweise in  das nach wie vor sehr naturbelassene Erholungsgebiet. Viele Fisch- und Vogelarten bewohnen den Flaucher. Darunter auch gefährdete und geschützte Tierarten wie Koppe, Eisvogel und Singdrossel. Auf dem 335 Meter langen Flauchersteg überqueren wir die Isar. Zwei todesmutige Schlauchbootfahrer stürzen sich unter uns die 2,50 Meter hohen Schleusen des Flaucherwehrs hinab. Zwischen Flauchersteg und Schinderbrücke lockt mit dem Schinderstadl, einer Almhütte direkt an der Isar, die nächste Imbissstation mit bayerischen Schmankerln und täglich frischem Kaiserschmarrn. Der dazugehörige Biergarten bietet Platz für 90 Personen. Von der Grillkohle über den Einmalgrill bis zum bayerischen Wurstsalat gibt’s hier zudem fast alles, was der Münchner für einen Ausflug an die Isar braucht, auch zum Mitnehmen.

Entlang des Isarkanals laufen wir weiter zur Thalkirchner Brücke. Dort stehen wir vor der Wahl, ob wir zwischen Isar und Tierpark oder auf der Ostseite des Isarkanals zur Floßlände spazieren. Wir entscheiden uns für Letzteres und kommen uns – nachdem wir nur zwei Spaziergängern, einem Jogger und einem Kajakfahrer begegnen – vor, als hätten wir einen Schleichweg genommen. An der Floßlände warten vier Flößer und ein Floßfahrer, der wohl etwas zu viel Bier erwischt und es noch nicht von Bord geschafft hat, darauf, dass sie abgeholt werden. Oberhalb der Floßlände nutzen ein paar Surfer die künstlichen Wellen eines Wehres, um an ihrer Technik zu feilen. Uns ist nach der dreistündigen Isartour jetzt vor allem nach einem herzhaften Abendessen und etwas Kühlem zum Trinken. Beides bekommen wir in der Gaststätte Hinterbrühl. Und den Rundgang um den Hinterbrühler See, auch da sind wir uns alle einig, heben wir uns für ein andermal auf.

hundeschau Jahres-Abonnement

hundeschau Jahres-Abo

Für nur 13,20 Euro ein Jahr frei Haus!

Abonnieren Sie das hundeschau Magazin ganz bequem über hundeschau Online und erhalten Sie jede Ausgabe pünktlich nach Hause. mehr ...

hundeschau Partner werden

hundeschau Vertriebspartner

... und viele kostenlose Leistungen sichern!

Als hundeschau Partner erhalten Sie unter anderem eine kostenlose Präsenz im hundeschau Magazin und auf hundeschau Online. mehr ...

Suche Zuhause!

Tierheim München

Biete Dankbarkeit und Liebe!

Diese Hunde warten im Tierheim München auf einen liebevollen Besitzer. mehr ...