Interview mit Tierschützer Marcus Müller

"Die Leute haben keine Ahnung, dass sie einen Hund an der Leine und einen am Kragen tragen"

 
Seit 18 Jahren deckt Marcus Müller Tierquälerei in der Tierhaltung und Massentierhaltung auf. Seine Dokumentationen mit offener und versteckter Kamera sind Zeugnisse der teilweise grausamen Realität in der Tierproduktion. Ein Gespräch über Hundepelze, skrupellose Pelzfarmen und Versäumnisse der Politik.

Trotz zahlreicher, teils sehr bekannter Anti-Pelz-Kampagnen in den letzten Jahren scheint Pelz wieder modern zu werden. Wie erklären Sie sich das?

Pelz war nur in der Steinzeit modern. Heute versucht die Pelzindustrie den Menschen Pelz verdeckt unterzujubeln. Getarnt als Kragen, Innenfutter oder modisches Anhängsel. Viele Leute wissen gar nicht, dass es tatsächlich echter Pelz ist und halten es für Kunstpelz. Trotz aller Hurra-Rufe aus der Pelzlobby ist Pelz in Deutschland nach wie vor auf dem Rückzug.

In China wird unter anderem auch Hundefell verarbeitet und exportiert. Kaufen viele Menschen in Deutschland mit Pelz besetzte Jacken und Mäntel, ohne zu wissen, was sie da überhaupt tragen?

Das ist genau das Problem: Die Leute haben keine Ahnung, dass sie einen Hund an der Leine und einen am Kragen tragen – und das kommt gar nicht so selten vor. Die Pelzindustrie tut alles, um die wahre Herkunft der Tierfelle zu verschleiern. Gütesiegel wie "origin assured", also aus gesicherter Herkunft, gaukeln Sicherheit vor. In Wahrheit kommt aber jeder Pelz aus Tierquälerei. Ich war in China und habe dort die Pelzfarmen, darunter auch Hundefarmen, gesehen, grauenhaft.

Kommt Hundepelz nur aus China oder auch aus anderen Ländern?

Hunde werden in vielen Ländern gegessen. Für den Handel mit Hundepelz dürften aber nur China, Indonesien, Süd- und Nordkorea relevant sein. Die Speisehunde in Indonesien sind zum größten Teil Streuner. Diese Tiere sind im Gegensatz zu den Zuchthunden aus der Massentierhaltung in China für Pelze ungeeignet. Den endgültigen Nachweis über die wahre Herkunft kann im Übrigen nur eine DNA-Analyse bringen. Mein Rat: Glauben Sie den Verkäufern beim Thema Pelz kein Wort.

 
Mehr in der Ausgabe Nr. 1-2012 der hundeschau
...

hundeschau Magazin Nr. 1-2012Lesen Sie das vollständige Interview mit Marcus Müller in Ausgabe Nr. 1-2012 des hundeschau Magazins.